Apananda_Image

 

Zwischen Himmel und Erde

und die Kunst des Spiegelns

- Sommerwoche - 

12. Juli 2020 18:00 bis 17. Juli 2020 12:00

Das Gefühl von der Erde getragen und gewollt zu sein und vom Himmel entflammt zu sein, leben wir gemeinsam fünf Tage lang auf einer zauberhaften Hütte in den Nockbergen in Kärnten.

Uns erinnern an den Lebensfunken und uns nähren und stärken von dem was die Erde uns geben möchte. Jenseits von richtig und falsch, jenseits von Bewertungen und Verurteilungen sind wir verwoben mit den zwei polaren Urkräften des Lebens, nämlich mit Himmel und Erde.

Daoistisches Qigong lässt uns verbunden fühlen und bringt uns in die Stille. Trance- und Divinationsreisen eröffnen uns die Tore zu präpersonalen und transpersonalen Bewusstseinsebenen. Die Naturgänge in der schönen Wildnatur der Alpen spiegeln uns unsere Seele und bringen uns in Verbindung zu allen Wesen. 

Die Erfahrungen werden in der Gemeinschaft erzählt und von Herz zu Herz gespiegelt. Es gibt zur Begleitung und zur „Kunst des Spiegelns“ ein Handout, das die Basis für unsere Reflexionen auf der Meta-Ebene ist.

Termin:
So. 12. Juli (18.00 Uhr) bis Fr. 17. Juli 2020 (12.00 Uhr)

Leitung:
Franz P. Redl & Andreas Vierling

Ort:
Alm in den Nockbergen/Ktn auf 1700 m Höhe

Kosten:
€ 420,- /€ 380,- Frühzahler bis 18.Mai 2020;
Max. 12 TeilnehmerInnen!

Nebenkosten:
€ 220,- für Übernachtung, Platzbenutzung und Lebensmittel (wir kochen gemeinsam)

 Anmeldung:  www.wilderness.at

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Zweites Gesicht

Manchmal brauchst du das Meereslicht und Farben, die du nie zuvor gesehen hast,

die an einen Abendhimmel gemalt sind.

Manchmal brauchst du deinen Gott als eine bloße Einladung,

nicht als ein gesprochenes Wort der Weisheit.

Manchmal brauchst du nur die anfängliche Schüchternheit,

die daher rührt, Dinge gezeigt zu bekommen weit außerhalb deines Verstehens,

so dass du fliegen und frei werden kannst,

indem du still bist und in der Stille noch hier bist.

Und dann gibt es Zeiten, wo du es nötig hast,

auf den Boden gebracht zu werden durch Berührung,

allein durch Berührung.

Dir der Umarmung gewiss zu sein

und dir dein Zuhause in der Welt allein dadurch zu schaffen,

dass du bergehrt wirst.

Jene Augen zu sehen, die dich anblicken,

so wie Augen dich letztlich sehen sollten,

dich so zu sehen, wie du immer gesehen werden wolltest,

so, wie du selbst immer die Welt hattest sehen wollen.

-- David Whyte

 

 

Andreas Vierling
Telefon +49 - (0)7224 - 988 907
E-Mail info@andreasvierling.d

  

 



facebook